Veranstalter

Mitveranstalter

Partner

Medienpartner


Workshop 2:
Beschichtungen für Werkzeuge und Komponenten


Exposé (PDF)

Programm [PDF]


zurück zur Workshop Übersicht

Di., 24.10.2017 von 11:00–15:30 Uhr und
Mi., 25.10.2017 von 9:00 – 12:30 Uhr

Schon heute bestimmen funktionale Oberflächen in vielen Bereichen der Produktentstehung Gebrauchseigenschaften, Lebensdauer und Funktionalität der Bauteile, also den Wert für den Anwender. Die Nutzung von Technologien aus dem Bereich der industriellen Oberflächentechnik ermöglicht es, die Oberflächen soweit zu veredeln, dass in Folge dessen ein signifikanter Mehrwert entsteht. Moderne Hochleistungsbearbeitungstechnologien sind ohne Werkzeuge mit leistungsfähigen Beschichtungen nicht denkbar. Insbesondere innovative Verfahren, z.B. zur Hochgeschwindigkeits-, Hart- und Trockenbearbeitung, erfordern zunehmend maßgeschneiderte, funktionelle und robuste Werkzeugoberflächen. Zusätzlich zu den leistungsfähigen Werkzeugbeschichtungen sind die Beschichtungen von Maschinenkomponenten und automobilen Teilen zur Einstellung optimaler Reib- und Verschleißeigenschaften der Schlüssel zu einer immer besseren Energieeffizienz und Zuverlässigkeit. Dabei sind die Funktionalitäten von Beschichtungen bei weitem nicht auf diese Aufgaben beschränkt. Auch Schichtsysteme, die tribologische Funktionen mit anderen Funktionen (z.B. Sensorik) verbinden, stehen zunehmend im Fokus der Entwicklung.

Der Workshop wendet sich einerseits an Technologen, Konstrukteure, Entwickler und Anwender aus Zerspanung, Ur- und Umformtechnik, Kunststoffverarbeitung, Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugtechnik, Energietechnik und aus allen anderen Bereichen, in denen die Verbesserung der Leistungsfähigkeit von tribologisch und korrosiv belasteten Systemen eine Rolle spielt, andererseits auch an Beschichtungsdienstleister sowie Inhouse - Beschichter.

Referenten aus Industrie und Forschung berichten über praktische Erfahrungen und neueste Entwicklungen, die industriell umgesetzt sind oder Potential zur industriellen Umsetzung aufweisen. Thematische Schwerpunkte bilden Beschichtungslösungen, die mit PVD-, CVD- oder Kombinationsverfahren hergestellt werden, innovative Anwendungen, anlagentechnische Aspekte sowie Fragen der Qualitätssicherung.

Ansprechpartner: Dr. Otmar Zimmer, otmar.zimmer@iws.fraunhofer.de

Veranstalter:

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik Dresden (IWS),
Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Europäische Forschungsgesellschaft Dünne Schichten e.V. (EFDS)


Programmkomitee:
Dr. Otmar Zimmer, Prof. Dr. Andreas Leson, (Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik),
Dr. Nazlim Bagcivan (Schaeffler Technologies AG & Co. KG),
Dr. Jörg Vetter (Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH)

zurück zur Workshop Übersicht