Veranstalter

Mitveranstalter

Partner

Medienpartner


Workshop 7:
23. Dresdner Vakuumtechnische Kolloquium (NDVaK)
Beschichtung und Modifizierung von Kunststoffoberflächen

Exposé (PDF) Programm zurück zur Workshop Übersicht

Mi., 14.10.2015 von 09:00 – 17:30 Uhr und
Do., 15.10.2015 von 9:00 – 13:00 Uhr


Nachdem die Entwicklung der wichtigsten Massenpolymere als weitgehend abgeschlossen gelten kann, die der Copolymerisate mit maßgeschneidertem Eigenschaftsprofil ihren Höhepunkt überschritten hat, rückt jetzt die Modifizierung von Polymeroberflächen wieder in den Vordergrund, beispielsweise im Fahrzeugbau sowie in der Luft- und Raumfahrt mit ihren C-Faser-Verbundwerkstoffen. Eine neuere Entwicklungsrichtung ist die Kopplung von physikalischen und vakuumtechnischen Verfahren mit chemischen Beschichtungs- und Pfropfverfahren.

Hintergrund dieser Entwicklungen sind die Miniaturisierung von Bauteilen, die Abscheidung von haftvermittelnden, barrierebildenden und korrosionsschützenden Schichten, der vermehrte Einsatz hochhaftfester Polymer-Verbundwerkstoffe für den Leichtbau in allen Bereichen der Industrie, wo jeweils den modifizierten Ober- bzw. Grenzflächen von Polymeren eine Schlüsselstellung zukommt. Die komplexen Anforderungen an die Oberflächeneigenschaften von modernen Kunststofferzeugnissen lassen sich oft nur durch maßgeschneiderte multifunktionale Beschichtungen mit speziellen mechanischen, optischen, elektrischen, chemischen, biologischen oder ästhetischen Eigenschaften erfüllen. Aktuelle Bedeutung haben die chemische Anknüpfung sensorischer, bioaktiver Moleküle und haftvermittelnder Spacermoleküle an die Oberfläche.

Besondere Bedeutung kommt den Niederdruck-Plasmaverfahren zu, die selektiv die entsprechenden Kopplungsstellen für die haftfeste Funktionsbeschichtung zur Verfügung stellen müssen.

Das Spektrum der Themen des diesjährigen Kolloquiums erstreckt sich von der Untersuchung physikalischer, chemischer und technologischer Grundlagen über das Design beschichteter oder modifizierter Polymeroberflächen bzw. von Beschichtungsprozessen, über die technologische Integration in Produktionsprozesse, bis hin zur Charakterisierung von multifunktionalen Beschichtungen.

Ansprechpartner:
Dr. Sven Richter, richter@efds.org

Veranstalter:
  • Europäische Forschungsgesellschaft Dünne Schichten e. V., Dresden
  • Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V., Dresden

Programmkomitee:

  • Prof. Dr. Gerhard Blasek, Dresden
  • Prof. Dr. Jörg Friedrich, Berlin
  • Dr. Andreas Holländer, Fraunhofer IAP, Potsdam-Golm
  • Prof. Dr. Holger Kersten, Christian-Albrechts-Universität, Kiel
  • Dr. Christian Oehr, Fraunhofer IGB, Stuttgart
  • Dr. Sven Richter, EFDS, Dresden
  • Dr. Johannes Strümpfel, Consultant PVD, Dresden
  • Dr. Petra Uhlmann, Leibniz-Institut IPF, Dresden

zurück zur Workshop Übersicht